Takata verursacht Rückruf von 480.000 BMW 5er und X5

    • Takata verursacht Rückruf von 480.000 BMW 5er und X5

      BMW X5 News schrieb:

      Die Qualitäts-Probleme des japanischen Zulieferers Takata ziehen weiter ihre Kreise. Wie gestern bekannt wurde, muss BMW einen weiteren Rückruf von 480.000 Fahrzeugen starten, weil Airbags von Takata möglicherweise fehlerhaft arbeiten. Der für die Auslösung des Airbags verantwortliche Gasgenerator kann bei der Zündung bersten, seine Einzelteile stellen dann eine akute Gefahr für die Insassen des Fahrzeugs dar.

      Vom aktuellen Rückruf sind Fahrzeuge der 5er-Reihe E39 sowie der ersten X5-Generation E53 aus den Baujahren 2000 bis 2004 betroffen, die mit einem optionalen Lenkrad ausgerüstet sind. Bei einigen optionalen Lenkrädern wurden aus heutiger Sicht kritische Gas-Generatoren von Takata verbaut, weshalb eine Überprüfung in der Werkstatt notwendig ist. Die Airbags des serienmäßigen Lenkrads sind nach aktuellem Stand nicht betroffen.

      In Deutschland sind laut kfz-betrieb.de 95.164 Fahrzeuge betroffen. Auf entsprechende Post müssen sich Fahrer eines zwischen September 2000 und September 2004 gebauten BMW 5er E39 oder eines zwischen April 2000 und September 2003 gebauten BMW X5 E53 einstellen.

      BMW geht davon aus, dass in den meisten Fällen eine kurze optische Überprüfung genügt und kein Tausch des Airbag-Moduls notwendig ist. Sollte ein kritisches Airbag-Modul verbaut sein, ist der Austausch in ungefähr einer Stunde erledigt.

      Quelle: bimmertoday.de/2019/02/12/taka…n-480-000-bmw-5er-und-x5/
    Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste BlogverzeichnisBlogtotalFoxload