BMW X5 xDrive30d Steptronic

    • BMW X5 xDrive30d Steptronic

      BMW Fahrzeugtests schrieb:

      Der BMW X5 war 1999 das erste SUV von BMW. Seit Ende 2018 steht die inzwischen vierte Generation bei den Händlern. Sie wird wie die drei Vorgängermodelle im US-Werk in Spartanburg gefertigt. Optisch haben die Münchner das große SUV nur behutsam verändert, am auffälligsten sind die schmalen Rückleuchten mit LED-Technik. Im Interieur hat sich deutlich mehr getan. Der zentrale Touchscreen thront nun nicht mehr auf dem Armaturenbrett, sondern ist eleganter darin integriert. Neu ist das digitale Kombiinstrument, das anstelle der klassischen Rundinstrumente Geschwindigkeit und Motordrehzahl anzeigt. Das Design ist nicht jedermanns Geschmack, zudem lässt sich die Darstellung nur in geringem Umfang verändern. Spürbare Fortschritte hat der neue X5 bei der Verarbeitungsqualität gemacht. Besonders die verwendeten Materialien im edel anmutenden Innenraum wirken nun wertiger. Hier rangiert der Münchner nun wieder auf Augenhöhe mit der Premium-Konkurrenz. Unter der Haube des Testwagens steckt der bekannte Dreiliter-Diesel, der mit seiner mustergültigen Laufruhe überzeugt und den X5 souverän motorisiert. Die Schadstoffemissionen sind dank der Kombination aus NOx-Speicherkat und einem SCR-System erfreulich niedrig. In Anbetracht von Masse, Größe und den Fahrleistungen fällt der Testverbrauch mit 7,9 l/100 km nicht zu hoch aus. Das optionale Luftfederfahrwerk überzeugt mit gutem Komfort, der allerdings durch die großen 21-Zoll-Räder etwas geschmälert wird. BMW langt beim X5 ordentlich zu. Rund 70.000 Euro muss man locker machen, um das große SUV sein Eigen nennen zu können. Auch der Unterhalt geht ins Geld. Immerhin entschädigt der X5 mit einer umfangreichen Komfort- und Sicherheitsausstattung.
      Quelle: adac.de/infotestrat/tests/auto-test/detail.aspx?IDTest=5806
    Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste BlogverzeichnisBlogtotalFoxload